Kleinprojekte

Förderbedingungen

Gefördert werden Projekte, die die Lebensqualität der Menschen in den ländlichen Gebieten positiv und nachhaltig beeinflussen. Dies können Maßnahmen im sozialen oder kulturellen Bereich, in der Landwirtschaft, im Umweltschutz oder im Tourismus sein. mehr erfahren.

Gefördert werden Projekte, die die Lebensqualität der Menschen in den ländlichen Gebieten positiv und nachhaltig beeinflussen. Dies können Maßnahmen im sozialen oder kulturellen Bereich, in der Landwirtschaft, im Umweltschutz oder im Tourismus sein. Projekte können sowohl von Vereinen und Verbänden, als auch von Privatpersonen getragen werden. Auch die sieben beteiligten Kommunen können Projektträger sein. weniger anzeigen.

Voraussetzungen

Anträge können bis zum Stichtag des Aufrufs gestellt werden: in 2020 ist dies der 31. Juli. Nur vollständige Anträge können bei der Auswahl der Projekte berücksichtigt werden. Für die Zusammenstellung der Unterlagen ist der Projektträger zuständig; dazu steht eine Checkliste zur Verfügung. mehr erfahren.

Anträge können bis zum Stichtag des Aufrufs gestellt werden: in 2020 ist dies der 31. Juli. Nur vollständige Anträge können bei der Auswahl der Projekte berücksichtigt werden. Für die Zusammenstellung der Unterlagen ist der Projektträger zuständig; dazu steht eine Checkliste zur Verfügung. Die vorbereitenden Kostenschätzungen müssen so genau wie möglich sein und müssen durch Angebote abgesichert werden; eventuelle Mehrkosten fallen auf den Antragsteller zurück. Besonders wichtig: Mit der Umsetzung des Projektes darf erst nach der Vertragsunterzeichnung mit der Lokalen Aktionsgruppe Lippe-Möhnesee e.V. begonnen werden, andernfalls ist die Förderung hinfällig.
Das Regionalmanagement begleitet die Projektträger von der Ideenentwicklung bis zur erfolgreichen Umsetzung. Daher ist die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit seitens des Projektträgers mit der LAG abzustimmen. weniger anzeigen.

Finanzierung

Der maximale Fördersatz beträgt 80 % der Projektkosten. Der Projektträger erbringt einen Eigenanteil von mindestens 20 % der Projektkosten. Die maximalen Projektkosten dürfen 20.000 € betragen mehr erfahren.

Der maximale Fördersatz beträgt 80 % der Projektkosten. Der Projektträger erbringt einen Eigenanteil von mindestens 20 % der Projektkosten. Die maximalen Projektkosten dürfen 20.000 € betragen; eine Aufteilung in mehrere Projekte ist nicht möglich. Projektbezogene Spenden werden von der Fördersumme abgezogen.
Die Förderung erfolgt als Erstattungsleistung, d.h. der Projektträger geht in finanzielle Vorleistung. Erstattet werden nur tatsächlich angefallene Kosten, die über einen Auszahlungsbeleg nachgewiesen werden. Zinsen auf eventuelle Kredite, die für die Vorleistung aufgenommen werden müssen, sind nicht förderfähig. weniger anzeigen.

LEADER-Region Lippe-Möhnesee 2020
Ein Gemeinschaftsprojekt der Städte und Gemeinden Bad Sassendorf, Delbrück, Lippetal, Lippstadt, Möhnesee, Soest und Wadersloh. Europäischer Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raums: Hier investiert Europa in die ländlichen Gebiete unter Beteiligung des Landes Nordrhein-Westfalen.