Fahrradstaffel DRK Delbrück

Projektbeschreibung

Bereits seit 1924 engagieren sich in Delbrück Menschen für das Deutsche Rote Kreuz. Der Stadtverband weist eine lange Tradition auf und zählt heute mehr als 500 Mitglieder. Vor allem im sozialen Bereich, im Sanitätsdienst und der humanitären Hilfe ist der Stadtverband aktiv. Dazu gehört auch die Unterstützung bei Veranstaltungen, wie z. B. Schützenfesten, Volksläufen oder der Wallfahrt nach Werl.

Die Feste erstrecken sich häufig über eine große Fläche und sind mit herkömmlichen Fahrzeugen aufgrund der Lage in der Stadt oder der Menschenmengen nicht einfach zu erschließen. Daher agieren die DRK-Teams bislang zu Fuß. Um zukünftig die Versorgung der Verletzten schneller zu gewährleisten, setzt der DRK-Stadtverband Delbrück auf den Einsatz einer Radstaffel.

Die Fahrräder sind wendiger, sodass engere Wege und Abkürzungen problemlos genommen werden können. Die Zeit zwischen Alarmierung und Eintreffen soll dadurch verringert werden. Angeschafft werden dafür mehrere Fahrräder inklusive Ausstattung, wie zum Beispiel professionelle Fahrradtaschen, Sanitätsmaterial, Funkgeräte und eine funktionale Dienstkleidung.

 

Max. Fördersumme: 8.500 €

Projektbewertung: 43 von 84 Punkte

Informationen

Projektname: Fahrradstaffel DRK Delbrück

Deutsches Rotes Kreuz Stadtverband Delbrück e.V.

Ansprechpartner: Bjarne Broeker

www.drk-delbrueck.de

LEADER-Region Lippe-Möhnesee 2020
Ein Gemeinschaftsprojekt der Städte und Gemeinden Bad Sassendorf, Delbrück, Lippetal, Lippstadt, Möhnesee, Soest und Wadersloh. Europäischer Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raums: Hier investiert Europa in die ländlichen Gebiete unter Beteiligung des Landes Nordrhein-Westfalen.