Rikscha Lippetal

Projektbeschreibung

Viele der älteren Menschen berichten, wie gerne sie früher mit ihrem Fahrrad durch Lippetal geradelt sind. Zu ihrem Bedauern können sie das aufgrund körperlicher Beeinträchtigungen nicht mehr. Sie wünschen sich aber wieder einmal „den Fahrtwind um die Nase zu spüren“ und dabei die nähere und weitere Umgebung des Lippetals zu erleben. Auf der anderen Seite gibt es viele der bereits ehrenamtlich Engagierten die mitteilen, dass sie gerne körperliche/sportliche Betätigung mit ihrem Engagement für die SeniorInnen verbinden möchten. Es ist demnach davon auszugehen, dass sowohl viele ältere Menschen gerne gefahren werden möchten als auch ausreichend interessierte Ehrenamtliche zur Verfügung stehen, die als FahrerInnen eingesetzt werden können. Alle Projektbeteiligten (Caritasverband, Gemeinde Lippetal und Lippetaler Kleeblatt), sind davon überzeugt, dass ein Angebot von Rikscha-Fahrten eine sinnvolle, dauerhafte und gute Ergänzung zur bereits bestehenden „Kleeblatt-Angebotspalette“ für ältere Menschen darstellt und einen weiteren, großen Beitrag zu mehr Lebensfreude und „fröhlichem Miteinander im Alltag“ für ältere Menschen in Lippetal leisten kann.

 

Max. Fördersumme: 6.900 €

Projektbewertung: 53 von 84 Punkte

Informationen

Projektname: Rikscha Lippetal

Caritasverband für den Kreis Soest e.V.

www.caritas-soest.de

 

 

LEADER-Region Lippe-Möhnesee 2021
Ein Gemeinschaftsprojekt der Städte und Gemeinden Bad Sassendorf, Delbrück, Lippetal, Lippstadt, Möhnesee, Soest und Wadersloh. Europäischer Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raums: Hier investiert Europa in die ländlichen Gebiete unter Beteiligung des Landes Nordrhein-Westfalen.