Renovierung Gemeindehaus Meiningsen

Projektbeschreibung

Das Gemeindehaus der ev. Kirchengemeinde Meiningsen ist das ehemalige Schulhaus in Meiningsen. Die ev. Kirchengemeinde Meiningsen hat dieses Schulhaus in den 90er Jahren erworben und seither trägt der eigens zu diesem Zweck gegründete Förderverein der ev. Kirchengemeinde Meiningsen e.V. wesentlich zum Erhalt und Unterhalt des Gebäudes bei. 

Im Herbst 2020 wurde der von LEADER geförderte Entwicklungsprozess in Meiningsen abgeschlossen und als Ergebnis festgestellt, dass das Gemeindehaus der ev. Kirchengemeinde weiterhin für das kirchliche und soziale und kulturelle Leben im Dorf zur Verfügung stehen soll. Um die Attraktivität des Saales und des oberen Raumes zu steigern und noch mehr Interessenten für eine Nutzung als Kursraum, für Veranstaltungen und Begegnungen zu finden, ließ das Presbyterium gemeinsam mit dem Förderverein die Räumlichkeiten renovieren. Hierzu war vor allem notwendig, in beiden Räumen die aus Neonröhren bestehende Beleuchtung durch ein neues modernes Lichtkonzept zu ersetzen. Die Gardinen wurden durch für öffentliche Gebäude geeignete schwer entflammbare Ware ersetzt. Zum Schluss der Renovierungsarbeiten gab es einen neuen Anstrich im Saal, Treppenhaus und oberen Gruppenraum. 

Ziel ist, das Gemeindehaus mehr noch als bisher zum Ort der Begegnung für kirchliche, soziale und kulturelle Aktivitäten für die Bevölkerung in Meiningsen und Epsingsen, aber auch alle weiteren Interessierten zu machen.

 

Max. Fördersumme: 10.912 €

Projektbewertung: 30 von 50 Punkte

Informationen

Projektname: Renovierung Gemeindehaus Meiningsen

Förderverein Ev. Kirchengemeinde Meiningsen e.V.

Ansprechpartner: 1. Vorsitzende Dr. Heide Mertens
Ortsvorsteherin Anja Heymann

www.meiningsen.de

LEADER-Region Lippe-Möhnesee 2022
Ein Gemeinschaftsprojekt der Städte und Gemeinden Bad Sassendorf, Delbrück, Lippetal, Lippstadt, Möhnesee, Soest und Wadersloh. Europäischer Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raums: Hier investiert Europa in die ländlichen Gebiete unter Beteiligung des Landes Nordrhein-Westfalen.